Startseite
    Sommer 2009
    Waehrend
    Vor der Reise
  Über...
  Archiv
  Maaaalste mir was?
  Huuii, tolles Land!
  Wo isn das?
  Gästebuch
  Kontakt
 


http://myblog.de/lisa.argentina

Gratis bloggen bei
myblog.de





Wieder zurück ausm Süden :)

Lisa ist wieder daahaa
Ich werd jetzt mal jeden Tag meiner Reise beschreiben

Dienstag, der 24. 10. 06
Um 19.40 fährt der Bus von San Luis nach Mendoza.
Während der Busfahrt is nichts weiter spannendes passiert.
Allerdings hats zwischen durch mal bestialisch gestunken. Und da haben wir uns die ganze Zeit gefragt, wer da wohl einen hat fahren lassen? ! Naja, war dann recht lustig, dann kam noch Kalender-Girls (der Film). eigentlich ganz sehenswert. voll süss, mit den omis

Um 23:30 sind wir dann in Mendoza angekommen. Dann musste ich meine 500 kg Gepäck irgendwie aus dem Bus hiefen, aber der nette Pablo von CoInEd hat mit dann geholfen, und das alles getragen.
Mein Gastvater hatte mich vorher schon gefragt, ob ich überhaupt was in San Luis gelassen hab^^ Immerhin hab ich soagr die Gitarre meiner Gasteltern mitgeschleppt^^
Gut, am Busbahnhof wurden wir dann noch gefragt, ob wir Gras kaufen möchten --> und was antwortet Pablo: "Nein, wir haben keinen Garten."
Herrlich, wie wir gelacht haben^^
Naja, sind dann mit Taxi zur Coined-schule in mendoza gefahren, und haben unsere sachen dort abgeladen. Danach sind wir dann noch in ein Restaurant (man beachte die Uhrzeit). dort haben wir jedenfalls den Direktor der coined-schule getroffen, mit seiner frau, seinem bruder und zwei austausch-schülern. Einer (28) aus holland, der is soo lustig^^ der kann deutsch, englisch (mit süssem akzent) und holländisch. Wusstet ihr, dass es im holländischen kein männlich oder weiblich gibt?
Der andere (37) is aus deutschland, eine labertasche, sag ich euch, schrecklich..

So gegen 3 morgns sind wir dann wieder in die schule, und julus kam noch auf die glorreiche idee, mate zu trinken und gitarre zu spielen.. in meinem zimmer - bis ca. 4:30. Dann sind langsam ins bett, haben uns aber noch von fenster zu fenster bis um 6 untehalten. Um 7:30 mussten wir dann wieder aufstehehn, da um 9 Uhr der Bus nach Puerto Madryn abfährt und wir wollten un vorher halt noch unbedingt duschen, weil wir dann halt in den nächsten 26 Stunden nicht mehr die Möglichkeit dazu hatten.

Was dann passiert, erfahrt ihr morgen
1.11.06 23:58


Werbung


Zurück #2

Naja gut, wir hatten also 23 stunden busfahrt vor uns. in den vielen stunden haben wir 6 doofe filme geschaut (unter anderem "Big Mamas House 2", Face off, New York Massacre..)
Das Essen war auch fantastisch. Sandwich und Hühnchen aus der Plastepackung.. mhm, da schlägt das Herz hoeher

In der Nacht hab ich tatsaechlich einige stunden geschlafen^^
immerhin hatten wir "semi cama" -> "halbbett".

Gegen 11 uhr morgens sind wir dann in Puerto Madryn angekommen, und wurden auch schon mit riesigen umarmungen erwartet, und ausserdem haben uns auch extrem viele geschichten erwartet, von gastfamilienwechsel bis heimweh und nachhausefahren.. es gab alles.
nachmittags sind wir dann zum strand am andern ende der stadt gefahren, und sind da spazieren gegangen.
so einen wind hat die menschheit noch nicht mit erlebt^^
dann haben wir noch eine city tour durch die stadt gemacht, die echt sehenswert ist.
es gibt ungefaehr 10 hotels, 30 souvenir-läden und 10 supermaerkte^^ toll, und vielleicht 50 wohnhäuser^^
abends hatten wir dann noch relativ viel freizeit, und die haben alle genutzt, um ihr geld in andenken anzulegen.
ich hab für meine gastfamilie einen typisch "Galisischen Kuchen" gekauft, was auch immer das sein mag. mir schmeckts jedenfalls nich^^

Ich habs wieder nich geschafft alles zu schreiben^^
mal schauen, wann ich das beende

bis die tage, Lisa
2.11.06 23:55


jetz aber wirklich #3

Am Freitag, den 27.10. mussten wir schon um 6 uhr aufstehen, da wir um 730 uhr auf die Halbinsel Valdes gefahren sind, um dort erstmal Seeelefanten, Seelöwen und Robben zu beobachten. Die viecher sind echt rieesig, und beeindruckend.
wie die sich da hin und herwälzen, echt süss.
Wir wuerden dann auch zeuge eines befruchtungsversuches, diese arme kleine robbe wurde von dem riesigen elefanten überwälzt.

Danach haben wir alle eine bootsfahrt gemacht, aber keine von uns warum wir das machen, bis dann unsere "Führer" meinte -> "Miren a la derecha! Hay una sorpresa para ustedes!" (schaut ma nach rechts, da is ne überraschung für euch)
und was war da im wasser? WAAALE !!
die waren so extrem nah, vllt 4 meter vom boot entfernt, echt irre. naja, aber irgendwie waren die nur am schlafen und schnaufen, und grade dann wenn man mal ein foto machn wollte, sind sie wieder abgetaucht. soo gemein, die wollen die touristen verarschen.
da haben juli und ich dann noch für unsre lehrer geschenke gekauft. (heute hab ich meiner lengua-lehrerin ihr geschenk gegeben, und darauf meinte sie nur, dass ich ab heute jede arbeit mit voller punktzahl bestehen werde.


Am Samstag mussten wir auch wieder ganz früh aufstehen, um nach Punta Tomba zu fahren.
Da war so eine Art Tierpark, aber nur mit Pingus.. sooooo niedlich. mit die da rumwatscheln. echt knuffig.
leider hab ich an dem tag meinen fotoapparat vergessen, das heisst, dass ich mir die fotos von andern leuten schlauchen muss.
Bei den tierchen waren wir so ungefähr 2 stunden, weil das territorium echt riesig war. und zwischendurch sind auch kleine meerschweinchen übern weg getapselt. allerdings sind das ja wildtiere, dementsprechend habn die mich gebissen, als ich die anfassen wollte -.-

Danach sind wir in ein Dino-museum gefahren.. ganz toll.. fossilien, find ich absolut uninteressant -.-
und danach sind wir dann noch in ein original-teehaus gefahren. das lustige an der sache ist, dass das mal eine deutsche kolonie war, und deswegen alles ein bisschen ostfriesisch angehaucht ist. in der häuschen gab es jedenfalls hagebuttentee, und extrem viel kuchen, meine güte, wer das alles essen sollte, auch jedem tisch ist mindestens ein 3/4 übergeblieben.

Am 4. Tag sind wir dann nach Punte Lombo gefahren, um nochmal robben zu gucken.
Abends sind wir dann in einen Pub gegangen, um Pizza zu essen. War ganz lustig, dann haben wir uns noch eine dvd angeschaut, mit bildern von der reise.
die dvd wird auch jeder von uns bekommen. toll, ne?

hab ich schon erzählt, dass wir in der einen nacht so eine kleine fiesta unter uns gemacht habn?
wir haben uns da mitten in der nacht noch empanadas bestellt. und dann kam zufälligerweise anatomie 1 + 2 im fernsehen. zwischendurch haben wir echt das haus zusammengeschrien.. -.-
es war voll ungewohnt deutsch im fernsehn zu hören, aber es war toll.
ein stück heimat mehr.

Am nächsten morgen sind wir dann wieder nach hause gefahren, eine anstrengende busfahrt von 27 stunden mehr -.-
schrecklich, demnächst will ich erstmal niocht mehr mit dem bus fahren.
allerdings fahr ich morgn nach cordoba übers wochenende, mal schauen, was da so los ist.

jetz werd ich mir mal neue schuhe kaufen, und vllt ne neue hose, meine sind nämlich alle entweder kaputt, oder stinken nach rauch.. die haushaltshilfe kann irgendwie nich wäsche waschen..
meine weissen socken sind mittlerweile auch alle rot.

demnächst geht liselotte auch zum frisör.
das is mal wieder nötig.

liebe grüsse an meine eltern, die sich gerade in Teneriffa befinden.
und an alle meine tollen freunde, die ich ganz doll vermisse.
ich knutsch euch
3.11.06 22:23


Guck ma, die knutschen..hihi..

Am wochenende ist Lisa spontan mit ihrem englisch-institut und einigen schülern nach Mina Clavero (Nähe Cordoba) gefahren. Am ersten Tag haben das grösste Spinnenfossil gesehen, das es auf der ganzen Welt gibt. Echt beeindruckend.
Lebend war die ungefähr 50 cm lang, und 90 cm hoch.. und wog so ca. 2,5 kg. und ihre "härchen" konnten bis zu 25 cm lang werden..
hoffen wir mal, dass es die wirklich nicht mehr gibt..
man stelle sich nur mal vor, man läuft ganz gemütlich durch die strassen, und dann kommt plötzlich so ein kleines tierchen um die ecke.. herrlich.

Danach sind wir zu einem Museum gefahren, das echt wahnsinnig toll war. Es nennt sich ROCSEN "Museo Polyfacetico". Wie der name schon sagt, es hat verschiedene "Gesichter". dadrin gibts nichts, was es nicht gibt.. es gibt instrumente aus afrika, alte bücher aus deutschland, 500 verschiedene schmetterlingsarten ->in allen formen und farben, die man sich nur vorstellen kann.. so irre toll.
wenn man vor dem museum steht, kann man 49 figuren sehen.
warum 49? 7 mal 7 ergibt 49, und für den gründer und leiter ist die 7 eine mystische, "heilige" zahl. er hat 10 bücher, die nur von der zahl 7 handeln.
Alle 49 figuren haben etwas mit humanität und wissen zu tun, so zB: San Francisco, J.S.Bach, Aristoteles, Gutenberg, Ghandi. Platon, Hipokrates, Kepler, Mutter Theresa, und Jesus Christus.
alle 49 figuren wurden in kleinster feinarbeit hergestellt.. und das aussuchen der figuren hat gute 4 jahre gedauert!

Als wir dann erstmal in Mina Clavero angekommen sind, gabs abendbrot.. pizza. was sonst. jeden zweiten tag ess ich hier pizza.
wenn ich nach hause komm, möchte ich als begrüssungsessen keine pizza haben. ich hätt gern süss-saure eier..
oder jemand schickt mir das rezept, und dann kann ich das hier selbst kochen

nachts ( gegen halb 1) gings dann in die disco.
wir waren: ich, facu (facundo), berny (bernabe), vero (veronica), rosio, marucha (maria -->meine gastschwester), mauri (mauricio), yani (janina), quique, und leila.
es hatten wir probleme reinzukommen, weil ich, facu, berny und die 3 betreuer die einzigen über 16 waren. man muss nämlich 16 sein, um reinzudürfen. allerdings wollten die dann auch noch 10 (!!) peo pro person habn. das wäre so viel wie 10 euro (für die verhältnisse hier). aber dann meinte der türsteher: nagut, ich lass euch alle rein... alle zusammen 40 pesos, und die kleinen bleiben bei den erwachsenen.. wow, lisa ist erwachsen
und als wir erstmal drin waren:
das is soooo viel geiler als in deutschland, das kann man sich nicht vorstellen.
ALLE tanzen, aber wirklich ALLE. und die musik is der hammmmmaaaa! von shakira, über cumbia bis hin zu gruoppentanzen (da stellen sich alle in eine reihe und dann wird mit dem arsch gewackelt.. nach oben, unten, rechts und links, man dreht sich im kreis.. etc)
gegen 7 haben dann auf einmal ganz spontan berny und vero miteinander getanzt, auch wenn sie nie ein wort miteinander geredet habn.. nach zehn minuten fing dan auch das grosse knutschen an, und das viel grössere tuscheln.. ich hab nur ma eben ein zeichen an leila gegeben, und sie hat dann mit garnicht mehr zubekommen vor staunen
zwei minuten später stand dann auch maru nebn mir und meinte nur so: guck ma, die knutschen.. hihi..
jaja, so sind sie die kleinen^^
ja, da waren wir dann bis 8 uhr morgens, um 9 musten wir aufstehen. das und die tatsache, dass mir meine füsse so derb weh taten, machten mich ganz müde.

wie gesagt, um 9 gbs früstück.. kuchen..wie immer. und instant coffee.. so ekelhaft.. ich will ordentlichen kaffee.. gibts hier zwar, kostet aber 25 peso pro 100g.
dann sind wir ein bissl durch die stadt gefahren, habn uns noch kunststände in der altstadt angeschaut, und sind dann zurück zum hotel.. da gabs mittag. schnitzel mit kartoffelbrei.. das gibts auch ständig.. -.-
und danach gings ans tasche packen -> und zurück nach hause fahren. während der busfahrt konnte man von weitem aus ein unwetter in san luis beobachten. echt beeindruckend. ç


heute war "tag der tradition". daraufhin mussten lle ihren mate-pott mit zur schule nehmen, inklusive dem kraut und dem heissen wasser natürlich. unterricht gabs keinen, dafür aber viele folkrole-tänze und viel traditionelles essen.
die armen deutschen mussten auch tanzen, herrlich, wir waren dann die lachnummer des tages^^
folkrole tanzen sieht einfach is, is aber echt schwierig ^^

morgn gibts ne session in der schule.. da nämlich eine schulband geformt werden soll. das ich da singen werde, wurde einfach so festgelegt ohne zu fragen, und julius wurde auch nicht gefragt, ob er schlagzeug spielen will, er muss! ^^

und abends fahren wir dann mit niko(dem ethik-lehrer) nach trapiche zum grillen

liebe grüsse, lisa :*:*:*
10.11.06 23:40





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung