Startseite
    Sommer 2009
    Waehrend
    Vor der Reise
  Über...
  Archiv
  Maaaalste mir was?
  Huuii, tolles Land!
  Wo isn das?
  Gästebuch
  Kontakt
 


http://myblog.de/lisa.argentina

Gratis bloggen bei
myblog.de





Nummer 4 :)

Es gibt Neuigkeiten
Endlich
Lisa hat eine Schule.
Da der komplette Brief allerdings auf Spanisch ist, weiß ich nicht genau, ob es die Schule ist, an der ich die ersten beiden Wochen den Spanischunterricht habe, oder ob es die Schule ist, die ich ein komplettes Jahr besuchen werde.
Ihr Name ist - Colegio Luterano Concordia - .
Sie steht in Cordoba, das ist die zweitgrößte Stadt in Argentinien.
Ich hab im Internet auch schon geschaut, ob ich Bilder finde, aber ich bin erfolglos geblieben
Trotzdem:
Es klingt doch schon mal seeehr schön, oder?
In den nächsten Tagen müsste auch ein Brief kommen, in dem dann endlich meine Gastfamilie bekannt gegeben wird.

Noch 15 mal schlafen, und dann bin ich weg
3.7.06 19:22


Werbung


Nummer 5

Es folgt nun eine Berichtigung des vorherigen Eintrags
Ich hab nämlich nun eine Gastfamilie, und eine neue Schule.

Meine Gasteltern sind beide 42, beide Nichtraucher und beide Anwalt
Meine Mami spricht ziemlich gut Englisch, ein bisschen Tschechisch, und spielt gern Klavier.
Mein Papi kann nur ein bisschen Englisch, interessiert sich für Politik und Katholizismus.
Die ganze Familie besteht aus 6 Mitgliedern, einer Haushälterin und 3 Tieren Das sind eine Hündin, eine Katzie und eine Schildkröte.
Meine Gastgeschwister sind:
>> David, 14 Jahre alt -- mag Karate, spricht Japanisch (!!) und Englisch
>> Tomas, 11 Jahre alt -- spielt Klavier, liest gern Comics und geht gern schwimmen, er spricht Französisch und Englisch
>> Francisco, 6 Jahre alt -- mag Karate, und lernt Japanisch
und zu guter letzt, das einzige Mädchen der Familie:
>>Maria, 12 Jahre alt -- mag Salsa und Aerobic, geht gern mit Freunden weg und spricht Japanisch und Englisch

Wohnen werde ich zusammen mit meiner Gastfamilie in einem großen Haus in San Luis. Meine Schule ist nur 3 Häuserblocks entfernt von meinem Häuschen
Wie sollte es anders sein, es ist eine Privatschule.
Glaub ich jedenfalls, immerhin muss ich Geld dafür bezahlen.
Außerdem darf ich eine Schuluniform tragen.
Herrlich, das wollte ich schon immer
Sie besteht aus einem blauen Rock, einem roten Pullover und jeweils einem roten und einem blauen T-Shirt.
Oh mann, wie ich mich darauf freue
Naja, ich muss ja offen für alles sein, also bin ich jetzt begeistert
In der Schule ist Englisch das wichtigste Fach. Ich glaube, das wird ganz ok werden, in Englisch bin ich ja recht gut.
Was mich überrascht hat, ist, dass man an dieser Schule Computer statt Hefter oder Schreibhefte benutzt.
Hauptsache ich muss mir nicht noch einen Laptop oder sowas da kaufen.
Vielleicht ist es noch interessant zu wissen, dass die Schule die Schule humanistisch geprägt ist, bzw. sich darauf spezialisiert hat und dass die Klassen jeweils aus maximal 20 Schülern bestehen.

San Luis hat 150, 000 Einwohner und liegt in der Provinz San Luis. da war jemand bei der Auswahl der Namen sehr kreativ.
Die Durchschnittstemperatur ist 17°C.
Höchsttemperatur: 33°C
Mindesttemperatur: 3°C

Noch 14 Tage
4.7.06 17:55


Nummer 6 :D

Ich bin in Kontakt getreten mit meiner Gastfamilie und schreibe jetzt mit meiner neuen Mami Mails. Sie ist voll toll, und freut sich auf mich und alle aus dem Ort freuen sich (obwohl ich das für übertrieben halte, bei 150 000 Einwohnern), auch die Schule und die Kinder und vor allem die Japanisch-Lehrerin.
Sie heißt Susana, und hat 4 Jahre deutsch gelernt/studiert. Mann, das ist alles soo lustig.
Hauptsache ich lerne Spanisch
Das klingt alles so unwirklich.
Die Hündin heißt Gea, wie Erde auf Latein.
Die Katze hat keinen festen Namen, weil man erst annahm, sie wäre männlich, aber sie ist doch ein Weibchen.
9.7.06 22:33


Nummer 7

Soo, seit gestern habe ich ein Visum.
Mit dem bin ich berechtigt, 1 Jahr in Argentinien zu leben.
Von Juli 2006 - Juni 2007.
Das bedeutet, dass ich im Juli nächsten Jahres schon illegal dort wäre.
Glaub ich jedenfalls

Naja, ich schreib jetzt fast jeden Tag mit meiner neuen Gastmama Mails, und ich weiß mittlerweile schon recht viel über meine Gastgeschwister.
Und ich wurde überredet, mit zum Japanisch-Unterricht zu gehen.
Na halleluja, sie hat gesagt, dass sind alles nur Bilder, und aus dem Gekrakel kann sie nichts erkennen^^
Ich hoffe, es ist nicht allzu schwer.
Schließlich gehe ich auf eine sogutwie Englisch-sprachige Schule, tagsüber rede ich die ganze Zeit Spanisch und dann soll ich noch zum Japanisch-Unterricht, und noch zum Französisch, damit das nicht einstaubt.
Das wird lustig, und ich freu mich immer mehr darauf.

Noch 7 Tage
11.7.06 22:05


Es geht los :)

Heute ist der Tag der Tage.
Ich kann flieeeeegen

Wünscht mir Glück, denn ich bin so verdammt nervös wegen dem Flug.

Ich meld mich wieder, wenn ich angekommen bin, und einen PC gefunden habe

Ich vermisse euch, bitte weint nicht mehr so viel :*

Viel Liebe <3
Eure Lisa
18.7.06 13:32


Nummer 1

Hola

Ich bin angekommen
Jetzt gerade sitze ich in einem internetcafe, und versuche mit der neuen Tastatur, dem schwammigen bildschirm und generell der technik hier klarzukommen,

Da der Bildschirm wie gesagt sehr schwammig ist, kann ich kaum erkennen, was ich schreibe, also nehmt es mir nicht uebel, well einige woerter falsch oder nicht lesbar sind.

Ich befinde mich also in Cordoba, der Stadt, in der ich meinen sprachkurs habe.
das hotel, in dem ich wohne, ist nicht so toll.
im internet gab es wundervolle bilder und die realitaet ist der absolute knaller.ç
die betten sind hart, die zimmer sind stinkig, das bad ist zu klein.
heute morgen waren wir alle duschen (wir sind zu viert) und danach hatten wir unseren eigenen privaten swimmingpool, weil es weder einen duschvorhang noch irgendetwas gibt, was das wasser abfliessen laesst.

naja, aber erstmal zum flug hierher.
von berlin ging es nach madrid.
das war ein sehr ruhiger flug ohne jegliche turbulenzen.
eigentlich dachte ich, dass der flughafen in madrid nicht so gross ist, aber der war sooo riesig. man musste mit dem zug fahren, um zum naechsten gate zu kommen.
am gate R haben sich dann alle austasuchschueler getroffen, insgesamt sind wir 12 deutsche.

von da aus sind wir nach buenos aires geflogen.
das bedeutet 12 stunden flug.
ich dachte es wird komfortabel und bequem, aber es war eng und stickig.
nach ca. 2 stunden gab es abendbrot, nachts um 2
ich kanne s nich genau beschrieben, aber die stewardess sagte, es waere huehnchen,
man konnte es essen, es sah nur merkwuerdig aus

auf einmal wurde es im flieger schlagartig eiskalt, und der flieger begann zu wackeln und alle wurden durchgeschuettelt.
eigentlich hab ich ja angst vorm fliegen, aber das war lustig
es hat mir nichts ausgemacht.
Vielleicht weil ich mir den sprcuh meiner mama:"der pilot will auch wieder nach hause" zu herzen genommen hab.

irgendwann nach 9 stunden ungefaehr gabs fruehstueck, es war so ungefaehr 6 uhr argentinische zeit.
das war ganz ok, und sogar lecker.
ueberhaupt ist das essen hier voll lecker.
also zumindest das heutige fruehstueck war superlecker, es gab medialunas, das sind suesse hoernchen
wie crossanits, nur besser.

ja, von buenos aires ging es nach cordoba, der flug dauerte nur eine stunde, und es gab wieder was zu essen.
also man verhungert hier nicht.

in cordoba wurdn wir von 2 maedels empfangen, und die sind alle sehr nett.
dann hab ich eine aus kanada kennen gelernt, mit ihr sprech ich dann immer englisch, weil ich ja kein spanisch kann, und sie jau auch kein deutsch, also muss halt englisch reichen.

so, jetz hab ich noch 4 minuten, und ich ueberlege, was ich noch schreiben kann.

ich bin muede, der jet lag is echt uebel.
ich hoffe, das reicht erstmal alles fuer den nafang.

und ja, argentinien ist so, wie man es aus dem fernsehen kennt, kleine haeuser, und sie sehen nicht mehr so neu aus.
alte klapprige autos, staubige strassen.
alles echt kuhl und total knorke

okaz, eine munte noch

die fotos lade ich spaeter hoch.

liebe gruesse, eure Lisa :*
20.7.06 17:55


1 woche schon

heute kann ich nicht sehr viel schreiben, da ich nur 10 minuten habe.

bis jetzt laeuft alles ganz super.
ich hatte heute auch meine erste unterrichtsstunde bei maria josé
wir haben innerhalb von 2 stunden 4 zeitformen gelernt. das is echt hart, aber ich ueberstehe das mit links
immerhin wollte ich das auch so.

das essen wird hier irgendwie immer mehr.
aber immerhin gehen wir als ausgleich jetz auch mal ins outback und wandern ein bisschen mit der gruppe.
das machn wir alles vormittags und nachmittags ist der unterricht.

wir sind hier 70 leute, deutsche, finnen, schweizer, kanadier, australier, norweger und italiener.

was macht die heimat?, vermisst ihr mich schon ?

Ich habe hier schon viele neue freunde gefunden.
es ist allerdings sehr bloed, dass wir uns am samstag schon wieder alle trennen muessen.
ich hoffe wir bleiben alle in kontakt.

muss erstmal wieder aufhoeren, kann bis zur ankunft in meiner gastfamilie erstmal nicht mehr schreiben.
tut mir leid

Hab euch lieb, lisa :*

ps: danke fuer die lieben kommentare.
25.7.06 01:17





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung